Lebenshilfe e.V. Siegen

Herzlich willkommen auf unserer Homepage!

Wir freuen uns, dass Sie unsere Internetseite besuchen.
Dieses Internetangebot soll Menschen mit geistiger Behinderung und deren Angehörigen hilfreich zur Seite stehen. Unser Verein "LEBENSHILFE e.V. Siegen" bietet Ihnen umfassende Informationen und Hilfen zu vielen Themen:
 

 


Bild © Hans D. Beyer

Kämpfen Sie mit den Menschen mit geistiger Behinderung für ein gutes Bundesteilhabegesetz und gegen die Verschlechterungen durch das Pflegestärkungsgesetz

Unterstützen Sie die Petition der Lebenshilfe.

 

Aktuelle INFOs: 

Unser Verein ist auf Spenden angewiesen. Spendenflyer mit Zahlschein hier herunterladen.


Inklusion im Theater

Theaterprojekt der Lebenshilfe e.V. Siegen in Zusammenarbeit mit der Universität Siegen

Ein halbes Jahr Kreativität und Proben, sowie der Spaß am gemeinsamen Schaffen prägten das Projekt „Die Wilden 7“, welches am 12. September 2016 durch die Aufführung an der Universität in Siegen, seinen Höhepunkt erreicht hatte. Sieben fleißige und eifrige Nutzer der Tagesstruktur von der Lebenshilfe e.V. Siegen in Netphen Eschenbach und die Studenten der Universität Siegen mit dem Studiengang Theaterpädagogik unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr. Andre Barz überzeugten mit Ihren vier vorbereiteten Sketches die Zuschauer. „Es ist nicht mehr weit!“ zeigte eine turbulente Schiffsfahrt und in „Eine Bank voller Betrüger“ arbeiteten Bankräuber und Bankdirektor vortrefflich zusammen. In „Kaltes Eis“ konnten die Zuschauer sehen, welche Tücken auf einen Kellner lauern können und in „Hau ab Alter“ wurde auf humorvolle Art und Weise sich mit dem Zusammenleben von Jugendlichen und älteren Menschen beschäftigt.

Eingeleitet mit einem Sektempfang begleiteten großartige Improvisationen & spürbarer Spaß sowohl die Darsteller als auch die Zuschauer. Die selbstgeschriebenen Texte für die Theaterstücke boten ein breites Spektrum an Humor und Gesellschaftskritik. Nach der Aufführung trafen sich Darsteller und die begeisterten Zuschauer noch zu einem gemeinsamen Mittagsimbiss bei dem selbstverständlich der Austausch über die äußerst gelungene Aufführung dominierte. Sowohl den Nutzern der Tagesstruktur, als auch den Studierenden Mira Houkes, Sebastian Kobs und Julia Ollertz hat dieses Projekt großen Spaß gemacht und dürfte gerne wiederholt werden. Weitere Bilder finden Sie in unser Bildergalerie.


Guck mal Kunst und mach was selbst! 


Foto: Andrea Freiberg

Unter diesem Titel treffen sich junge Menschen mit und ohne Beeinträchtigung einmal monatlich im Museum für Gegenwartskunst. Unter der Leitung der Künstlerin Andrea Freiberg schauen sie sich Kunstwerke im Museum an und lassen sich inspirieren. Danach geht es im Kunstatelier ganz handfest an das Experimentieren mit verschiedenen Materialien, wie Farbe, Gips oder Ton. Der kostenlose Kurs, der von der Aktion Mensch gefördert wird, beginnt am 24. September und findet anschließend an jedem letzten Samstag im Monat statt. Information und Anmeldung beim Freizeittreff Regenbogen, Telefon 0271/46289 oder 0151/25228194 oder regenbogen(at)lebenshilfe-siegen.de.

Das Projekt ist eine Kooperation des Freizeittreffs Regenbogen und des Museums für Gegenwartskunst. Es findet bereits zum zweiten Mal statt und soll jungen Menschen mit und ohne Beeinträchtigung einen Zugang zur Kunst und zu ihrer Kreativität ermöglichen. Das erste Projekt mit acht Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurde im Jahr 2015 im Museum durchgeführt und endete im Dezember 2015 mit einer Abschlussausstellung im museumspädagogischen Atelier des Museums.

Kontakt:

  • Anne Schlich-Reichmann, Freizeittreff Regenbogen, Telefon 271/46289 oder 0151/25228194
  • Karin Puck, Museum für Gegenwartskunst, Telefon 0271/405 77 14

Siehe auch unseren Flyer_Guck-mal-Kunst_2016


13. Siegerländer AOK Firmenlauf 2016

Am Dienstag, den 05. Juli 2016 war es dann endlich soweit. Der 13. Siegerländer AOK-Firmenlauf startete um 19.30 Uhr mit 9000 Anmeldungen am Bismarkplatz in Siegen Weidenau. Auch unsere Bewohner vom Haus der Lebenshilfe  sowie weitere Nutzer unserer Einrichtungen wie der Freizeittreff Regenbogen, der Lebenshilfe Center  und deren Mitarbeiter  waren mit großer Begeisterung dabei. Der Weg umfasste fünf Kilometer, der alle Teilnehmer über Siegen zurück nach Weidenau führte. Der Ehrgeiz und die Freude unserer Teilnehmer waren in jedem Gesicht zu lesen. Das schöne und angenehme Klima bereicherte den Abend und hob die Motivation und die Atmosphäre untereinander. Ab 21.00 Uhr standen die Siegerehrungen im Vordergrund. Insgesamt war es ein sehr schöner und zusammenführender Abend, welcher mit dem großen Abschlussfeuerwerk gegen 22.00 Uhr selbst die Nichtteilnehmer ansprach und den Abend mit der Vorfreude aufs nächste Jahr ausklingen ließ.


„Hinter meiner Hecke“ – Kunst im Garten

beim Tag der offenen Gartentür in Burbach
In diesem Jahr gab es beim Tag der offenen Gartentür in Burbach am Sonntag, den 26.06.16 eine ganz besondere Aktion. Im naturnahen Garten der Familie Salewski  erwarteten die Besucher nicht nur Heilkräuter und verwunschene Rastplätze, sondern auch abenteuerliche Müllmonster,  die aus dem Grün des Gartens hervorguckten.

Weiterlesen ....>>>


-Neue Wege gehen-

Aktion Mensch eröffnet der Lebenshilfe e.V. Siegen mehr Möglichkeiten

Einen lang Weg ist die Lebenshilfe e.V. Siegen schon gegangen. 1962 wurde der von 42 Eltern und Freunden geistig Behinderter gegründet und zählt heute ungefähr 250  Mitglieder. Angefangen mit der Ideologie die Interessen geistig behinderten Menschen und deren Angehörigen zu vertreten, wurde 1986 der Freizeittreff Regenbogen in Siegen für Jugendliche und Erwachsene eröffnet und schon 1990 die erste Wohnstätte für Menschen mit geistiger Behinderung in Netphen-Eschenbach. Hier leben nun seit über 25 Jahren 24 erwachsene Menschen, wobei diese seit März 2015 die Möglichkeit haben bei Berufsunfähigkeit oder Eintritt ins Rentenalter in einer tagesstrukturierende Maßnahme betreut zu werden.

In diesem Streben nach neuen Möglichkeiten beantragte die Lebenshilfe e.V. Siegen erstmalig ein Fahrzeug bei Aktion Mensch. Der rollstuhlgerechte 9sitzer Ford Transit Bus mit 4 Rollstuhlplätzen und Absenkhydraulik verfügt somit über die beste Voraussetzung die 24 erwachsenen Menschen mit geistiger Behinderung und die 10 Nutzer der Tagesstruktur vom Haus der Lebenshilfe zu therapiebegleitenden sowie Freizeitmaßnahmen zu befördern. So wurde im Rahmen einer Teilhabe am gesellschaftlichen Leben die Förderung dieses Fahrzeuges genehmigt. Die Gesamtkosten von ca. 55.000€ unterstützte die Aktion Mensch mit 70%, die 30% Eigenanteil der Lebenshilfe, beruht auf den zahlreichen Einzelspendern von Mitgliedern, Freunden, Förderer und regionalen Firmen bei einer Spendenaktion im Winter 2013.

Am 03. März konnte die Lebenshilfe e.V. Siegen das Fahrzeug in der Nähe von Oldenburg in Empfang nehmen und bedankt sich herzlichst für die großzügige und zukunftssichernde Unterstützung der Aktion Mensch sowie den Freunden und Förderer der Lebenshilfe e.V. Siegen.

Presseartikel: Aktion Mensch 18.03.2016 


Abschlusspräsentation

„Guck mal Kunst und mach was selbst“

Unter dem Motto „Alle Menschen sind verschieden! Und wie bin ich?“ startete im April diesen Jahres ein neues Kooperationsprojekt zwischen dem Museum für Gegenwartskunst und dem Freizeittreff Regenbogen der Lebenshilfe e.V. Siegen, das durch ein Förderprogramm der Aktion Mensch ermöglicht wurde. Gemeinsam geplant wurde das Projekt von Karin Puck vom Museum für Gegenwartskunst und Anne Schlich-Reichmann, der Leiterin des Freizeittreffs Regenbogen der Lebenshilfe e.V. Siegen.

Frei nach der Devise „Guck mal Kunst und mach was selbst!“ trafen sich einmal im Monat 7 Jugendliche und junge Erwachsene mit und ohne geistige Beeinträchtigung im Museum für Gegenwartskunst um gemeinsam mit der Künstlerin Andrea Freiberg Kunst zu betrachten und selber zu machen. In den mehrstündigen Workshops ging es zunächst ins Museum um gezielt Kunstwerke kennenzulernen und anschließend arbeitete die Gruppe im Atelier der Jungendkunstschule an eigenen Werken.

Dabei stand die Vielfalt der künstlerischen Ausdrucksformen im Focus der Betrachtung. Durch das Kennenlernen und die Beschäftigung mit den unterschiedlichen Ausdrucksmöglichkeiten und deren Vielfältigkeit, konnten sich die Teilnehmer des Workshops selbst neue Darstellungsformen erschließen.

In der kreativen Arbeit mit den unterschiedlichsten Techniken konnten die Jugendliche ihre individuellen Besonderheiten und Stärken zum Ausdruck bringen und gleichzeitig die der anderen wahrnehmen und schätzen lernen.

Zum Abschluss des Projektes stellten die Teilnehmer ihre entstandenen Werke währende des Tages der Offenen Tür am Sonntag, den 06.12.15 um 14.00 Uhr im neuen Atelier des Museums für Gegenwartskunst der Öffentlichkeit vor. Dazu waren Lebenshilfemitglieder und alle Interessierten herzlich eingeladen.

 


25 Jahre Haus der Lebenshilfe

Im September 2015 war es soweit, die Wohneinrichtung für erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung „Haus der Lebenshilfe“ in Netphen-Eschenbach feierte ihr 25 jähriges Bestehen.
Schon früh war es den Mitgliedern des 1962 gegründeten Vereins „Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung e.V. Siegen, Kreisvereinigung für Siegen-Wittgenstein“  wichtig, neben ambulanten Angeboten im Bereich Freizeit und Familienunterstützenden Dienst eine Wohneirichtung für ihre Kinder zu schaffen. ......

Lesen Sie mehr ... und schauen Sie sich unsere Bilder hierzu an.


In unregelmäßigen Abständen erhalten Mitglieder, Freunde und Sponsoren der "Lebenshilfe e.V. Siegen" einen NEWSLETTER mit aktuellen Informationen aus dem Vereinsleben.

NEWSLETTER  Möchten Sie mehr erfahren? Klicken Sie hier


Marianne Wagner hat mit ihren Gemälden die Wohnstätte Haus der Lebenshllfe künstlerisch gestaltet. Verschaffen sie sich auf unserer Internetseite einen Eindruck von der Kunst im Haus der Lebenshilfe

 

Gute Freunde

gemalt von:
Marianne Wagner

Weiter Bilder finden Sie hier

Wir sorgen für unsere Mitglieder und bieten allen Menschen mit geistiger Behinderung unsere Informationen und "Offene Hilfen" an. Unterstützen Sie unseren Verein durch eine ehrenamtliche Tätigkeit, Praktikumsarbeit, Geldspende oder werden Sie Mitglied bei uns.

Wir bieten sicherere Arbeitsplätze und stellen gelegentlich neue Mitarbeiter/innen ein.
Bitte informieren Sie sich bei unseren
Stellenanzeigen.


 

Möchten Sie unseren Verein beitreten? Klicken Sie bitte hier.
Möchten Sie unseren Verein mit Spenden unterstützen? Klicken Sie bitte hier.

 

Aktuelle Spenden 

Tatkräftige Unterstützung für die Lebenshilfe e.V. Siegen Oktober 2016

Der Petz REWE GmbH in Netphen feierte ihre Namensänderung. Hierzu lud Marktleiter Herr Scheffler soziale Einrichtungen für das Organisieren unterschiedlicher Aktionen ein. Die Einnahmen gingen zu 100% an die Einrichtungen. Darunter auch die Lebenshilfe e.V. Siegen konnte mit den Aktionen „Deftiges Schlemmen“, „Kuchenverkauf“ und „Torwandschießen“ einen bemerkenswerter Erlös in Höhe von 1000€ von der Petz REWE GmbH entgegennehmen.

Tatkräftige Mitarbeiter des Marktes hatten mit selbst gebackenen Kuchen beigetragen sodass Eltern, Angehörige und Bewohner vom Haus der Lebenshilfe in Netphen Eschenbach die Köstlichkeiten verkaufen konnten. Die Spendenübergabe wurde im REWE Petz Markt in Netphen mit großer Dankbarkeit und Freude entgegengenommen. 

 

 


Spende von 3 Firmen

Februar 2016: Mit großer Dankbarkeit und  Freude nahmen die Bewohner der Tagesstruktur im Haus der Lebenshilfe eine Spende in Höhe von 500€ von den Firmen Cremer Carwash, Autolackiererei Seidel und des Kfz. Sachverständigenbüros Haude entgegen.

Diese feierten Mitte Dezember 2015 in Netphen ihre erste gemeinsame Weihnachtsfeier. Verkaufsstände mit selbsthergestellten Produkten, wie schönen Bastel- und Stricksachen, Weihnachtsbaumverkauf und wärmender Glühwein luden in die weihnachtliche Atmosphäre und das gemütliche Beisammensein ein. Viele Besucher reizte diese Veranstaltung, sodass ein bemerkenswerter Erlös zusammen kam. Die Spendenübergabe fand Ende Februar in der Tagesstruktur im Haus der Lebenshilfe in Eschenbach statt. Diesen großzügigen Beitrag wird zur Anschaffung von Ruhesesseln  in der Tagesstruktur genutzt.


REWE XL in Netphen

spendet an die Lebenshilfe e.V. Siegen. Anfang Oktober führte der REWE XL Markt in Netphen eine mehrtägige Aktion  „Fest rund um den Apfel“  durch.

Auf dem Programm stand Apfelmännchen basteln, Apfelschießen à la Wilhelm Tell,  und ein Apfel-Schäl-Wettbewerb. Durch diese Aktion entstand ein Spendenerlös in Höhe von 250,00€, die der REWE: XL Netphen an die Wohnstätte „Haus der Lebenshilfe“ der Lebenshilfe e.V. Siegen in Netphen-Eschenbach  gespendet hat.

Mit großer Freude und Dankbarkeit nahmen die Bewohner Rolf Weidt und Andreas Bonzel mit dem Geschäftsführer Volker Reichmann am 16.11.2015 die Spende durch den Marktleiter Herr Scheffler entgegen.


Stadt Netphen, TUS Deuz und Polygonvatro GmbH

Vielen Dank sagt die Lebenshilfe e.V. Siegen an die Firma Polygonvatro GmbH aus Olpe, der Laufabteilung des TUS Deuz und der Stadt Netphen für die großzügige Spende von 250,- €, die die stellvertretende Vorsitzende Frau Almut Röcher und der Geschäftsführer der Lebenshilfe e.V. Siegen Herr Volker Reichmann am Montag, den 12. Januar 2015 im Rathaus der Stadt Netphen entgegen nehmen konnte.

Die Firma Polygonvatro GmbH aus Olpe hat im Rahmen ihrer jährlichen Weihnachtsspendenaktion im Dezember 2014 der Laufabteilung des TUS Deuz 2.000,00 € als Spende übergeben. Diese entschied sich, den Betrag zu teilen und je 1.000,00 € an die Gemeinde Wilnsdorf und die Stadt Netphen für gemeinnützige Projekte weiterzugeben.

Die Lebenshilfe e.V. Siegen hat sich sehr darüber gefreut, dass ihre Wohnstätte „Haus der Lebenshilfe“ in Netphen-Eschenbach mitbedacht wurde. Bei der Spendenübergabe wies der Bürgermeister der Stadt Netphen. Herr Paul Wagener, ausdrücklich darauf hin, dass die heutigen Spendenempfänger aus Eltern-Initiativen hervorgehen und dies, das Auswahlkriterium für die Stadt gewesen wäre. Neben der Lebenshilfe e.V. Siegen erhielt die Kinderfeuerwehr Hainchen, der Verein VergißMeinNicht und der Verein Autismus Siegen e.V. eine Geldspende.


Alles für den guten Zweck

Auch in diesem Jahr wurde in der KAB (KatholischeArbeitnehmerBewegung) Heilig Kreuz in Siegen-Weidenau wieder für einen guten Zweck Skat gespielt. Es kamen insgesamt 1300€ zusammen.

Preisskat-Spiellleiter Herbert Werthenbach übergab gleich drei Checks. 500€ erhielt die Wohnstätte Haus der Lebenshilfe in Netphen Eschenbach und die Schularbeitenhilfe Zinsenbach sowie die Kirchengemeinde Heilig-Kreuz.

Herr Herbert Werthenbach sprach im Rahmen der Übergabe auch den Firmen und Geschäftsleuten seinen Dank für ihre gute Unterstützung aus.


Siegenia Group spendet an Lebenshilfe

Unter dem Motto „More drive than ever“ startete die SIEGENIA GRUPPE Anfang 2014 in ihr Jubiläumsjahr. Mit neuen Produkten für mehr Raumkomfort, einem starken Messeauftritt auf der „fensterbau“ in Nürnberg und dem Richtfest für das neue Ausstellungszentrum am Standort Wilnsdorf feierte das Unternehmen in den letzten Monaten sein 100-jähriges Bestehen. Auch die Region hat allen Grund zur Freude, denn die jüngsten Baumaßnahmen unterstreichen das ungebrochene Bekenntnis zum heimischen Standort: Anfang Oktober wurde eine eigene Kindertagesstätte mit zeitlich flexiblem Angebot und deutsch-englischer Betreuung in Betrieb genommen, und die Arbeiten am neuen Ausstellungszentrum sind bereits in vollem Gang.

Strahlende Gesichter bei den Spendenempfängern: Mit mehr als 73.000 Euro unterstützt die SIEGENIA GRUPPE zum 100-Jährigen diverse regionale Hilfsorganisationen (Siegener Tafel, Diakonie Niederberg, Hermeskeiler Tafel St. Martinus, Lebenshilfe-Siegen e.V., Förderverein Evangelisches Hospiz Siegerland, Handycap, Kinder- und Jugendhospiz Balthasar in Olpe, CVJM-Kreisverband Siegerland).

von links nach rechts: Volker Reichmann und Hans Jürgen Röhrig bedanken sich bei Wieland Frank

Die enge Verbundenheit mit der Region dokumentierte das Unternehmen darüber hinaus mit einem Spendenaufruf im Vorfeld der großen Jubiläumsfeier mit Kunden im September in Niederdielfen. Anstelle von Präsenten bat die Unternehmensleitung um finanzielle Zuwendungen zugunsten regionaler Hilfsorganisationen an den deutschen Firmenstandorten - verbunden mit der Zusage, den eingehenden Gesamtbetrag zu verdoppeln. Das Ergebnis übertraf selbst die kühnsten Erwartungen: Über 36.000 Euro war den Kunden von SIEGENIA das Engagement des Unternehmens wert. „Durch die von uns geleistete Verdopplung kommen wir auf insgesamt mehr als 73.000 Euro. Für dieses sensationelle Ergebnis spreche ich den Kunden von SIEGENIA meinen ausdrücklichen Dank aus – auch im Namen der Spendenempfänger“, so Wieland Frank, Geschäftsführender Gesellschafter.

An den drei Standorten des Unternehmens hatte die SIEGENIA GRUPPE insgesamt neun Vereine und Projekte ausgewählt, deren Arbeit sie mit Hilfe des Spendenbetrags unterstützt. Unser Verein „Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung e. V. Siegen“, wurde mit dankbaren 10.000 € bedacht, die als gute Stütze für die derzeit im Aufbau befindlichen "Tagesstruktur für berentete Menschen mit geistiger Behinderung" in Netphen-Eschenbach dient. Hier finden Sie Informationen zur geplanten Tagesstruktur


Krombacher Brauerei spendete 2.500 Euro

an Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung e.V. Siegen

Der Termin von Ulrich Stupperich, Repräsentant der Krombacher Brauerei, bei der Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung e.V. in Siegen am Donnerstag, den 20. November 2014 war sehr erfreulich. Im Rahmen der jährlich stattfindenden Spendenaktion der Krombacher Brauerei übergab er der Institution einen Scheck in Höhe von 2.500 Euro.

Die Spende der Krombacher Brauerei soll dem Verein bei der Umsetzung des Projektes „Tagesstruktur für berente Bewohner“. Die Krombacher Brauerei begrüßt das Engagement der Institution und hat sich entschlossen, im Rahmen der Krombacher Spendenaktion die Arbeit der Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung zu unterstützen. Bis 2003 war es in Krombach Brauch, den Kunden zu Weihnachten, respektive zum Jahreswechsel, einen sogenannten Jahreskrug zu schenken. Diese nicht mehr zeitgemäßen Glückwünsche wurden zugunsten der sogenannten Krombacher Spendenaktion aufgegeben. Seitdem ist die Spendenaktion fester Bestandteil des Krombacher Engagements im sozial-karitativen Bereich. Unter dem Motto „Spenden statt Geschenke“ steht Jahr für Jahr eine Gesamtspende zwischen 180.000 und 250.000 Euro zur Verfügung. Dieser Betrag wird in Spenden à 2.500 € für den Gastronomie und Handels- Außendienst aufgeteilt.

Seit 2003 konnten so durch das Krombacher Engagement 949 Institutionen und Organisationen unterstützt werden, die sich in besonderer Form um Kinder, Menschen mit Behinderungen, Notleidende oder andere wichtige soziale Anliegen kümmern. Insgesamt wurden bisher 2.395 Mio. Euro durch die Krombacher Mitarbeiter im Außendienst überreicht.


Weitere Berichte über Spenden finden Sie hier. 

 


nach oben